Sonntag, 29. Oktober 2017

Gruselige Halloween Cupcakes [REZEPT]

Zu einem Kaffeekränzchen oder Teeparty zur Geisterstunde braucht man angemessenes Backwerk das einen wahrlich das fürchten lehrt. Genau für diese Anlässe habe ich mir dieses kleine relativ simple Rezept ausgedacht. Viel Vergnügen beim backen. 

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Die besten Filme und Serien zu Halloween [LISTE]



Ich bin ein absoluter Herbst Mensch und gäbe es in Deutschland Thanks Giving, wäre das wahrscheinlich mein liebster Feiertag. Da dies aber nicht der Fall ist, zelebriere ich Halloween dafür umso mehr ( auch wenn das kein richtiger Feiertag und hierzulande bis vor ein paar jahren auch nicht wirklich verbreitet gewesen ist)

Und auch wenn ich kein Fan von Horror Filmen bin, weil ich die meistens einfach nicht gut gemacht, zu unrealistisch und langweilig finde, gehören Halloween Filme einfach dazu. Deswegen werden hier neben eher lustigen Filme auch ein paar Klassiker des Horrors hier auftauchen.




(Die meisten Filme und Serien gibt es zur Zeit bei Netflix, ihr könnt sie also einfach schauen, wenn ihr ein Abo habt)




"lustige" Filme:

Lies dich nach Hogwarts- Monatsaufgabe Oktober [CHALLENGE]

 Jetzt wo ich mich endlich angemeldet habe, kann ich auch direkt die Aufgabe für Oktober erfüllen.

Diese lautet:

5 Bücher, die du auf jeden Fall mit nach Hogwarts nehmen würdest. 

Nach kurzem überlegen, habe ich mich für folgende fünf entschieden, da sie eine bunte Mischung sind und ich auf einige davon einfach nicht verzichten möchte, wenn ich das ganze Jahr über in der Schule bin. 

Lies dich nach Hogwarts [CHALLENGE]

Schon seit ich von dieser coolen Challenge zum ersten Mal gehört habe, mochte ich daran teilnehmen, ich habe mir sogar schon ein paar Bücher raus gesucht, die ich für die jeweiligen Aufgaben lesen möchte. Aber unorganisiert wie ich eben bin, habe ich die Anmeldung immer wieder aufgeschoben. Jetzt hohle ich das endlich nach. 


Dienstag, 24. Oktober 2017

Die Frankfurter Buchmesse [MESSEBERICHT]

Ich kann es gar nicht glauben, dass die Frankfurter Buchmesse schon vorbei ist. Die vier Tage, die ich in Frankfurt war sind wie im Flug vergangen und weiß gar nicht, ob ich in der Lage bin, all meine Eindrücke in Worte zu fassen. Der Messeblues hat mich schon voll im Griff und ich will einfach nur zurück zu all den tollen Leuten die ich auf der Messe wiedergesehen und neu kennengelernt habe.

Zwar war meine Vorfreude auf die Messe aufgrund von mehreren Faktoren leicht getrübt, sie selbst war dann einfach nur schön und ist ohne weitere Probleme abgelaufen. Laufen ist ein gutes Stichwort, denn meine Füße tun immer noch weh, weil so schön die Messe auch ist, sie ist auch vor allem anstrengend, besonders weil die in Frankfurt noch um einiges weitläufiger ist als die Leipziger Buchmesse.


Meine Anfahrt hat dieses Mal so lange gedauert, bereits um sechs Uhr morgens ging es los in Richtung Köln. Von da aus in ich mit dem Fernbus weiter gefahren, der unterwegs leider von der Polizei kontrolliert wurde. So kam ich erst um 15 Uhr in Frankfurt an und bin dann direkt zu meinem Apartment gefahren. Das kleine Zimmer, welches ich mir über Airbnb gemietet hatte, liegt in einer echt schönen Neubaugegend, inklusive öffentlichem Bücherregal auf dem kleinen Marktplatz. Buchig geht es auch im Foyer des Gebäudes weiter,  denn der Empfangstresen besteht aus Büchern, ich habe also genau die richtige Unterkunft gewählt. Kaum waren meine Sachen im Zimmer abgestellt ging es direkt weiter zum Messegelände, da ich die letzten beiden Stunden nutzen wollte um mir in Ruhe alle Hallen anzusehen. Das kann ich übrigens nur empfehlen, da die Gänge abends unter der  Woche relativ leer sind und man gut durch kommt. Zwar habe ich nicht alle Hallen geschafft und und einen wirklichen Orientierungssinn habe ich auch nicht entwickelt, aber ich habe dennoch viele interessante Stände gesehen, die mir im Getümmel sonst entgangen wären. Anschließend bin ich noch in die Frankfurter Innenstadt gefahren und dann war der erste Tag auch schon um.

Wo Tag eins durch die ewige Anreise noch recht unspektakulär war, wurde es am zweiten Tag um einiges stressiger, aufregender und vor allem schöner. Nach gemütlichen schlendern durch Halle drei, bin ich rüber in Halle 4.1 weil dort das Blogger Treffen von Knaur Fantasy stattfand. Dort stellten sich die AutorInnen Jennifer Jäger ( Liza Grimm), Markus Heitz und Mona Kasten Frage und Antwort, redeten über ihre aktuellen Projekte und signierten anschließend fleißig. Dadurch habe ich jetzt auch schon einige Weihnachtsgeschenke zum Teil fertig.

Bei dem Bloggertreffen habe ich mich auch mit dem lieben Philip von Book Walk getroffen, der während der gesamten Messe ein bisschen auf mich aufgepasst hat, damit ich kleines Ding nicht verloren gehe. Als mein Blogger Pate hat er mir ganz viele Treffen und Einblicke ermöglicht, die ich so bestimmt nicht bekommen hätte, wofür ich mehr als dankbar bin. Gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern, wie Bianca von Litreatouristin und Jenny von Buchschatzjägerin ging es dann über die Messe.
Kurze Zeit später stand dann auch schon der Blogger Future Palace auf dem Plan, wo auch Lea von Liberiarium Jessi von Misspaperback und Philip an Panels/Diskusionen zu unterschiedlichen Themen, wie Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Verlagen, Buchprojekten teilgenommen
haben.
An mehren Ständen, unter anderem Bei Thalia und der Randomhouse Gruppe gab es die Möglichkeit mit Fotoboxen coole Bilder zu machen, bei Thalia konnte man sich sogar verschiedene Hintergründe aussuchen und das Bild wurde dann direkt als Lesezeichen ausgedruckt. Das mussten wir natürlich ebenfalls ausprobieren.
Zum Abschluss des Tages gab es am Stand des Carlsen Verlages einen Messe Sundown, bei dem es etwas zu süße Cocktails aber vor allem viele tolle Begegnungen und Gespräche gab. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt schon viele geschafft vom anstrengenden Tag waren.
Zeitgleich wurden die Gewinner des deutschen Jugendliteratur Preises bekannt gegeben, und die Freude am Stand war riesig, als bekannt wurde, dass mit Nur drei Worte von Becky Ablertalli und der Geruch von Häusern anderer Leute von Bonnie Sue Hitchcock gleich zwei Bücher der Verlagsgruppe gewonnen haben. Ich habe mich ebenfalls gefreut, da es zum einen ein Königskind ist, das gewonnen hat und zudem beide Bücher ganz weit oben auf meiner Wunschliste stehen und ich jetzt noch mehr Gründe habe sie bald zu kaufen.




Den Samstag Morgen habe ich genutzt um neue vor dem ganz großem Besucheransturm Bilder von der Messe und besonders schönen Stränden zu machen. Ein Stand der dabei besonderes hervor gestochen ist, war der vom Kain und Abel Verlag. In den aufeinander gestapelten Containern ging es sehr künstlerisch zu und ganz oben verbarg sich sogar ein echtes Hotelzimmer, in dem sogar Messebesucher schlafen konnten.
Danach ging es weiter zum Droemer Knaur Stand, wo auf der einen Seite Mona Kasten gerade eine Signierstunde hatte und auf der anderen Seite eine Airbrush Aktion zu das Lied der Krähen stattfand. Wer cooler war als ich könnte sich dort eine Krähe auf den Arm sprühen lassen. Das Tattoo hält dann bis zu zwei Wochen.
Nach ein paar weiteren Veranstaltungen habe ich mir dann ein bisschen Zeit genommen und mich mit ein paar Leuten getroffen, die ich noch nicht gesehen hatte und auch wenn es nur kurze Gespräche waren, waren sie umso schöner und ich hoffe, dass ich besonders Caro bald wieder treffe. Eine Freundin von mir war mit ihren Cosplay Freunden auf der Messe also habe ich auch in Halle 1 vorbeigeschaut, wo die Manga und Cosplay Ausstellung war. Anders als in Leipzig auf der Messe ist hier der Bereich für Cosplayer eher klein gewesen, aber da das Wetter so sonnig und warm gewesen ist, haben sich die meisten ohnehin eher draußen aufgehalten.
Unter den nächsten Vorträgen, die ich besucht habe war auch einer von einem Dozenten aus Münster und auch wenn ich mittlerweile schon einige wissenschaftliche Arbeiten geschrieben habe, waren die Tipps die er dort gegeben hat auch für mich hilfreich.
Zum perfekten Abschluss des Tages ging es dann noch mit einer Gruppe von Bloggern Abendessen und auch wenn der Service eher mau war, hatten wir dennoch eine Menge Spaß und einen schönen
Abend.

Nach drei Tagen Messe ist langsam der Akku alle, aber wenn es sehr gute Gründe gibt, quält man sich dennoch gerne um sechs aus dem Bett. Und eine Signierstunde von der bezaubernden Kerstin Gier ist ein super Grund. Ich war bereits um halb neun oben beim Fischer Stand, wo bereits einige andere warteten.  Ich kam dennoch ziemlich schnell dran und im Vergleich zu einigen unschönen Signierstunden am Vortag war diese auch sehr gut organisiert. Die Leute die sich wirklich drei Stunden und länger angestellt haben, haben dabei meinen vollen Respekt verdient.
Anschließend bin ich mit Andy noch in die Halle sechs gegangen, weil die bisher bei mir ein wenig unter gegangen war. Leider waren die dortigen Verlage schon am abbauen, da für viele Internationale Verlage nur die Fachbesucher Tage interessant sind, da sie dort ihre Geschäfte machen. Ein Besuch lohnt sich dennoch, da es bei den meisten englischsprachigen Titeln keine Buchpreisbindung gibt und die Titel dort somit sehr preiswert angeboten werden. Perfekt also für Schnäppchen Jäger.
Am Mittag hatte ich gemeinsam mit Philip noch einen Termin beim Carlsen Verlag. Im kommenden Programm sind einige echt interessante Bücher dabei und bei den Königskindern musste ich mich wirklich zusammenreißen, sie sehen wunderschön aus und ich will einfach nicht, dass es die letzten sind.
Eigentlich wäre danach die Messe für mich schon um gewesen, weil mein Bus nach Hause um 16 Uhr gefahren wäre. Dank der Mitfahrgelegenheit die Philip und Lea mir angeboten haben, konnte ich dann aber doch bis zum Schluss bleiben und so auch noch zum Bookstagram Treffen. Ich war wirklich überrascht wie viele Leute da waren. Besonders habe ich mich darüber gefreut Isabell endlich mal persönlich zu treffen und wünschte wir hätten ein bisschen mehr Zeit zum Reden und kennen lernen gehabt.
Und dann war es auch schon so weit, die FBM neigte sich dem Ende zu und ich habe das ganze mit einem lachenden und einen weinenden Auge betrachtet. Einerseits möchte man, dass die Messe noch weiter geht, weil es so viel Spaß macht und man so viele tolle Leute trifft, auf der anderen Seite ist es so anstrengend, dass man einfach nicht mehr kann und nur noch ins Bett möchte.


Ich blicke jetzt schon mit großer Vorfreude auf die Leipziger Buchmesse.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Erwachen des Lichts [REZENSION]

Titel: Erwachen des Lichts
Original Titel: The Return
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Reihe: Band 1
Verlag: Harper Collins
Preis: 16.99 €

Inhalt: 


Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt … 

Freitag, 1. September 2017

Coldworth City [REZENSION]

Autorin: Mona Kasten
Titel: Coldworth City
Originaltitel: Coldworth City
Reihe: /
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl: 319
Preis: 12.99€


Inhalt: 


Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.


Mittwoch, 30. August 2017

Nachtblau [REZENSION]

Autorin: Simone van der Vlugt
Titel: Nachtblau
Originaltitel: Nachtblauw
Reihe: /
Verlag: HarperCollins
Seitenzahl: 352
Preis:14.00€

Inhalt: 


Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss


Mittwoch, 23. August 2017

Landliebe [REZENSION]

Titel : Land Liebe
Autorin: Jana Luka
Reihe: /
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 319
Preis: 9.99€

Inhalt: 


Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt ... 


Amrita – Am Ende beginnt der Anfang [ERSTER EINDRUCK]

Guten Morgen ihr lieben, 

ich bin ja seit Jahren schon Mitglied bei Vorablesen und lese mir dort gerne Leseproben durch und verfasse erste Eindrücke zu Büchern, die mich interessieren könnten. Jetzt dachte ich mir, dass ich diese ersten Eindrücke auch gut hier mit euch teilen könnte und ihr so die Möglichkeit habt, die Bücher  kennen zu lernen. Beachtet dabei aber bitte, dass sich mein Eindruck nur auf die Seiten der Leseprobe beschränkt. 

Ich werde euch zusätzlich auch immer die Leseprobe verlinken.

Autorin: Aditi Khorana
Titel: Amrita – Am Ende beginnt der Anfang
original Titel: The libary of fates
Reihe: Amrita Band eins 
Verlag: Dressler 
Seitenzahl: 320
Preis: 17.99 
Erscheinungsdatum: 21.08.2017

LESEPROBE

Inhalt:

Opulente Fantasy mit starken Heldinnen
Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert und ihren Vater tötet. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek der Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?
Opulent, außergewöhnlich atmosphärisch, erzählt in ungemein detailreicher, bildhafter Sprache: Amrita ist literarische Fantasy mit starken, unabhängigen und klugen Heldinnen.

Mein erster Eindruck: 

Alleine schon dieses Cover strotzt vor Intensität, wirkt irgendwie geheimnisvoll und macht neugierig darauf, was sich hinter diesem Buch verbirgt.Es hat einen leicht orientalischen Touch, der es exotisch wirken lässt. Mir gefällt die Farbkomposition in Verbindung mit dem silbernen funkeln. Und besonders im Vergleich zu original Cover finde ich es sehr gelungen und einfallsreich.  

Die Leseprobe hat mich dann vollkommen überzeugt und ich bin mir relativ sicher, dass dieses Buch endlich mal wieder ein ziemlich spannendes und gut erzähltes Jugendbuch sein könnte. Ich hoffe sehr, dass der erste Eindruck da nicht täuscht und die Idee in der Umsetzung so innovativ bleibt wie sie mir bisher vorkommt. 
Die Protagonistin Amrita macht auf mich bisher auch einen guten Eindruck, sie scheint einen starken Charakter zu haben, wirkt unabhängig und als hätte sie durchaus etwas im Kopf. 
Der Schreibstil ist einnehmend und lässt sich sehr gut lesen, er wirkt nicht zu stumpf und schafft es direkt Spannung aufzubauen.

Ich bin wirklich sehr neugierig auf dieses Buch, da es einen scheinbar mit in eine für uns ganz fremde Welt nimmt, und somit genau das schafft, was Bücher am besten können. 

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow [REZENSION]

Titel:  Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow
Original Titel: Carry On
Autor: Rainbow Rowell
Verlag: DTV / Reihe Hanser
Reihe: eine Art Sequel zu Fangirl ?
Seitenzahl: 528
Preis: 18.00 €

Inhalt: 

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen Kopf.

Sonntag, 30. Juli 2017

Mein Leseplatz im Sommer [MONATSAUFGABE 2]


Bei Kathrineverdeen findet vom 1. Juni bis zum 31. August die Oetinger Summer-Reading-Challenge statt. Die Anmeldung dazu kann bis zum 1. August erfolgen.

Jeden Monat - also im Juni, Juli und August - wird eine Monatsaufgabe gestellt, die es zu beantworten gilt.

Die zweite Monatsaufgabe lautet:

Habt ihr im Sommer einen bestimmten Platz, an dem ihr es euch so richtig gemütlich mit eurem Buch macht?

Samstag, 29. Juli 2017

Love and Gelato [REZENSION]


Titel: Love & Gelato
Autorin: Jenna Evans Welch
Reihe: /
Verlag: Harper Collins
Seitenzahl: 400
Preis: 16.00€

Inhalt:


Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …

Donnerstag, 27. Juli 2017

Warum liest du? [TAG]



Durch die LBC17 habe ich ganz viele (für mich) neue Buchblogger kennen gelernt. Unter anderem auch die liebe Bianca von LiteraTouristin. Bei ihr auf dem Blog habe ich diese Tolle Aktion von Tobi von Lesestunden entdeckt und direkt beschlossen, die Fragen auch mal zu beantworten. 

Montag, 24. Juli 2017

Die Prinzen [REZENSION]

Titel: Die Prinzen

Autor: C.S Pacat
Verlag: Heyne 
Seite: 864
Preis: 16,99


Inhalt: 

Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder Laurents scheinbar so eiskaltes Herz zu erobern ...

Donnerstag, 20. Juli 2017

Magonia [REZENSION]




Titel: Magonia
Autor: Maria D. Headly
Reihe: Band 1 der Magonia Reihe
Verlag: Heyne fliegt
Seitezahl:368
Preis: 16.99€
Wo kaufen? 


Inhalt: 


Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ... Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …

Freitag, 30. Juni 2017

Meine liebsten Bücher aus dem Oetinger Verlag [MONATSAUFGABE 1]

In der aller letzten Minute kommt hier die Monatsaufgabe Juni der Oetinger Summer Reading Challenge. Bei der ersten Aufgabe ging es darum, die liebsten Bücher und reihen aus dem Oetinger Verlag rauszusuchen. Als ich in mein Bücherregal geschaut habe, habe ich mit Schrecken festgestellt, dass der Oetinger Verlag darin viel zu kurz kommt. Aber bei genauerem hinsehen habe ich dann direkt gemerkt, dass dafür zwei meiner lieblings Reihen bei  Oetinger/ Dressler ihr Zuhause gefunden haben.


Freitag, 23. Juni 2017

Das Haus der Lügen [REZENSION]



Titel: Das Haus der Lügen 
Autor: Stephanie Lahm
Reihe: /
Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 480
Preis: 12.99€
Wo kaufen? 



Inhalt: 


1924: Der 19-jährige Robert Carver verbringt den Sommer bei seinem Cousin Alec Bray im Castaway House, einer Villa auf den Klippen des kleinen südenglischen Küstenstädtchens Helmstone. Robert genießt eine unbekümmerte Zeit. Doch schon bald ziehen dunkle Wolken am Horizont auf ... Vierzig Jahre später mietet sich die 18-jährige Rosie Churchill in dem mittlerweile etwas heruntergekommenen, aber noch immer imposanten Castaway House ein. Sie ahnt nicht, dass die alte Villa ein Geheimnis verbirgt, das auch ihr eigenes Leben völlig verändern wird ...


Pride-Month [FILM FREITAG #2]

Guten Morgen ihr Lieben !

Es  ist so weit, der zweite Film Freitag ist schon da. Und es freut mich, dass zumindest drüben bei Instagram einige Interesse an der Aktion gezeigt haben und ganz besonders freut es mich, dass es schon einen ersten Teilnehmer gegeben hat. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. 


Nochmal kurz erklärt, was der Film Freitag eigentlich ist:

Beim Film Freitag geht es darum, jede Woche Filme zu einem speziellen Thema heraus zu suchen und vorzustellen. Dadurch soll eine nach Themen sortierte Sammlung entstehen, die als Inspiration für den nächsten Film Abend oder für zwischendurch dienen soll. Dadurch muss man nicht mehr lange das Netz durchforsten, wenn man mal Lust auf einen spezielleren Film hat. 


Das Thema der zweiten Woche: 

Pride-Month: Filme mit LGBT+ Charakteren und Thematiken 

Sonntag, 18. Juni 2017

The Sun Is Also A Star [REZENSION]



Titel: The Sun Is Also A Star
Autorin: Nicola Yoon
Reihe: /
Verlag: Dressler
Seiten: 400
Preis: 19,99  €
Wo kaufen? : Hier



Inhalt:


Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!


Oetinger Summer-Reading-Challenge [CHALLENGE]






In diesem Jahr gibt es wieder eine Summer- Reading- Challenge auf dem Blog von Kathrineverdeen. Dieses Mal steht dabei der Oetinger Verlag im Mittelpunkt. 

Freitag, 16. Juni 2017

Eine neue Aktion [FilmFreitag #1]





Zur Aktion: 


Wer kennt es nicht? Man möchte einen Filmabend machen, mit Freunden oder auch alleine, man hat einfach so Zeit und Lust mal wieder einen Film zu schauen oder man hat einfach Langeweile, aber dann weiß man patu nicht, welchen Film man schauen soll. Die Auswahl ist einfach so riesig, gerade durch Plattformen, wie Netflix oder Amazon Prime, die jederzeit unzählige Filme anbieten.
Vielleicht hat man aber auch Lust einen Film zu einem bestimmten Thema zu schauen, findet dann aber keinen passenden.

Weil diese Fälle bei mir selbst sehr oft auftauchen, habe ich mir überlegt, dass es doch eine Möglichkeit geben sollte, Filme zu bestimmten Schwerpunkten zu sammeln und Listen zu erstellen. Und so ist die Idee zum Film Freitag entstanden. 


Das Prinzip ist ganz einfach, jeden Freitag wird es hier auf dem Blog ein Thema oder eine Frage geben. Dazu werden dann von allen Teilnehmern Filme heraus gesucht und ein passender Post erstellt. Dabei spielt die Anzahl der Filme und die Art und Weise wie sie präsentiert werden keine Rolle.  Die Links zu den einzelnen Beiträgen werden hier gesammelt.

Unter dem #FilmFreitag darf auch gerne bei Twitter oder Instagram teilgenommen werden. 


Bei Fragen, einfach melden. Ich beiße für gewöhnlich nicht ;) 



Das erste und heutige Thema lautet :


Squad Goals- eine Gruppe von Freunden, von denen man gerne ein Mitglied wäre 

Mittwoch, 14. Juni 2017

Auf immer gejagt [TAG]

Anlässlich des aktuellen Spitzen-Titels aus dem Carlsen Verlag, hat sich jener wieder eine ganz tolle Aktion einfallen lassen. Mehr Infos dazu findet ihr HIER.

In "Auf immer gejagt" geht es um Tessa, die im Wald zuhause ist, da sie sich dort am sichersten fühlt. Weil ihre Mutter Magie beherrscht, wird sie von den anderen Menschen ausgegrenzt und als dann auch noch ihr Vater, der Kopfgeldjäger des Königs stirbt, muss sie um in Sicherheit zu bleiben, eine für sie unmögliche Aufgabe lösen. 

Ich habe das Buch leider noch nicht, aber es steht schon lange auf meiner Liste, weil es sich nach einer super spannenden Geschichte anhört, die mal etwas neues ist. 

Tipps die jeder Buchblogger kennen sollte [#lbc17 BERICHT]



Eigentlich wollte ich diesen Beitrag zunächst "Von wunderbaren Buchmenschen, schönen Dachterrassen und semi guten Sessions nennen" dann habe ich mir aber überlegt, mache ich doch einfach das, was das Programm auch gemacht hat, ich wähle einen Titel aus, der dann mit dem was vorgestellt wird eher nicht so viel zu tun hat. Zumindest wenn es sich um Programmpunkte zum Thema: Social-Media, Influencer & Co. gehandelt hat. Aber dazu später mehr.

Sonntag, 11. Juni 2017

Harry Potter und der Halbblutprinz [REZENSION]





Titel: Harry Potter und der Halbblutprinz
Autorin: J.K Rowling
Reihe: Harry Potter Band 6
Verlag: Carlsen
Einband: Hardcover
Seiten: 656
Preis:23.99€
Wo kaufen? : Hier

Inhalt: 

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem "Halbblutprinzen" gehörte, ihm helfen kann?

Sonntag, 14. Mai 2017

Die fremde Königin [REZENSION]







Titel: Die fremde Königin
Autor: Rebecca Gablé
Reihe: Otto der Große Band 2
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 768
Preis: 26,00 €

Inhalt: 

"Könige sind wie Gaukler. Sie blenden die Untertanen mit ihrem Mummenschanz, damit die nicht merken, dass das Reich auseinanderfällt" Anno Domini 951: Der junge Gaidemar, ein Bastard vornehmer, aber unbekannter Herkunft und Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, erhält einen gefährlichen Auftrag: Er soll die italienische Königin Adelheid aus der Gefangenschaft in Garda befreien. Auf ihrer Flucht verliebt er sich in Adelheid, aber sie heiratet König Otto. Dennoch steigt Gaidemar zum Vertrauten der Königin auf und erringt mit Otto auf dem Lechfeld den Sieg über die Ungarn. Schließlich verlobt er sich mit der Tochter eines mächtigen Slawenfürsten, und der Makel seiner Geburt scheint endgültig getilgt. Doch Adelheid und Gaidemar ahnen nicht, dass ihr gefährlichster Feind noch lange nicht besiegt ist, und als sie mit Otto zur Kaiserkrönung nach Rom aufbrechen, droht ihnen dies zum Verhängnis zu werden ... Rebecca Gablé, Bestsellerautorin und Schöpferin der populären Waringham-Saga, hat nun mit ihrem Historienepos "Otto der Große" ein weiteres Meisterwerk geschaffen. Nach "Das Haupt der Welt" ist "Die fremde Königin" der zweite Band der mittelalterlichen Romanreihe.

Donnerstag, 11. Mai 2017

Caraval [REZENSION]

Titel: Caraval - Es ist nur ein Spiel..
Autor: Stephanie Graber 
Reihe: Band 1 der Caraval Reihe (?) 
Verlag: IVI 
Seitenzahl: 400
Preis: 14.99 €


Inhalt:

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...


Donnerstag, 13. April 2017

Der Koffer [REZENSION]

Titel: Der Koffer 
Autor: Robin Roe
Verlag: Königskinder
Reihe: Einzelband
Seiten: 416
Preis: 19,99


Inhalt: 


»Wie viele Sterne?«, hat Julians Vater immer gefragt, wenn er ihn abends ins Bett brachte. Zehntausend-Sterne-Tage waren die besten überhaupt. Doch Julians Eltern sind tot. Seit er bei seinem Onkel wohnt, ist ihm ist nichts geblieben als Geheimnisse und ein Koffer voller Erinnerungen. Als Julian seinem Pflegebruder Adam wiederbegegnet, ist er zunächst voller Glück. Adam, der so nett ist und so tollpatschig und trotzdem zu den Coolen gehört. Doch es ist schwierig Vertrauen zu fassen. Und je mehr Vertrauen Julian fasst, desto mehr kommt Adam hinter seine Geheimnisse. Das bringt sie beide in große Gefahr.

Mittwoch, 12. April 2017

Cavaliersreise [REZENSION]

Titel: CavaliersreiseAutor: Mackenzi Lee
Reihe: /
Verlag: KönigskinderSeitenzahl: 494
Preis: 19,99 


Inhalt:

Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.

Die Leipziger Buchmesse [MESSEBERICHT & GEWINNSPIEL]




Ein Erlebnis voll mit schönen Begegnungen, inspirierenden Lieblings Autorinnen, gemütlichen Ständen, königlichen Kaffekränzchen, jammenden Hamilton Cosplayern und vielem mehr.




Das letzte Mal, dass ich auf einer Buchmesse gewesen bin, ist fast fünf Jahre her. Damals war ich mit Freundinnen in Frankfurt, für einen Tag und nur ein paar Stunden, wir dachten das würde schon reichen, wie Naiv wir damals noch waren.

Bei meiner Planung für meinen ersten Messebesuch in Leipzig war ich schon weniger Naiv, dafür aber noch unorganisierter, zumindest was die Messe an sich betraf. Da ich das große Glück habe, dass meine Soul Sister in Leipzig wohnt, ( also zumindest während der Messezeit ist das gut, sonst ignoriere ich diese Tatsache gerne, da ich sie deshalb nur alle paar Monate mal sehe) musste ich mir zumindest keine Gedanken um einen Schlafplatz machen, auch die Bahn Tickets und die Karte für die Messe waren bereits im Januar besorgt. Doch die Messe selbst kam dann viel zu plötzlich, ohne Plan und ohne Visitenkarten ( die muss ich mir jetzt unbedingt mal machen - man fühlt sich ja fast wie eine „unechte“-Bloggerin und ein bisschen nackt, wenn man keine hat) bin ich nach Leipzig aufgebrochen.



Samstag, 8. April 2017

Die Schöne & das Biest [REZENSION]


Titel: Die Schöne und das Biest
Sprecherin: Gabrielle Pietermann
Verlag: Der Hörverlag
Laufzeit: 1h 41 
Preis: 7,99


Inhalt:


Eine Fee hat den hartherzigen Prinzen Adam zur Strafe in ein Biest verwandelt und mit ihm alle Schlossbewohner in lebende Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Als sich die schöne und kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das uneinsichtige Biest jedoch überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Kann es dennoch rechtzeitig Belles Liebe gewinnen, bevor das letzte Blatt der magischen Rose fällt und die Schlossbewohner für immer verwandelt bleiben?